Drahterodieren

Komplexe Teilegeometrien in einem Fertigungsschritt

Mittels Drahterodieren können komplexeste Bauteile in nur einem Fertigungsschritt produziert werden. 

Die Erodiermaschinen von BINDER tecsys übernehmen eine Vielzahl verschiedener Prozesse. Ein elektrischer Funke schneidet leitende Materialien wie Stahl, Hartmetall, Aluminium, Kupfer, Graphit oder leitfähige Keramik. Die funkenerosive Bearbeitung ermöglicht die Herstellung filigranster Bauteile mit extremer Genauigkeit und hohen Schnittgeschwindigkeiten.

Drahterodieren

Vorteile der Drahterosion

Drahterodieren funktioniert bei allen leitfähigen Materialien unabhängig von deren Härte. Selbst bei einer sehr großen Materialdicke können mittels Drahterodieren extrem dünne Schnitte realisiert werden. So kann eine äußerst präzise Form- und Maßgenauigkeit erfüllt werden.

    • Herstellung hochpräziser Teile möglich
    • höchste Geometriekomplexität
    • Höchste Oberflächengüte (keine Nachbearbeitung notwendig)
    • hohe Formgenauigkeit und Maßhaltigkeit
    • Fertigung scharfkantiger Taschen und Löcher möglich
    • kein mechanischer Materialabtrag (praktisch verlustfreie Bearbeitung)
    • keine Aufnahmevorrichtungen nötig
    • keine Werkzeugkosten
    • keine Unterbrechung
    • Höchste Schnittgeschwindigkeit
    • Kleinstmögliche Toleranzen

Funktionsweise des Drahterodierens

Das Drahterodieren ist ein präzises Schneidverfahren für elektrisch leitende Materialien und gehört zum Beriech Funkenerodieren. Es wird auch als elektroerosives Bearbeiten bezeichnet.

Durch eine Folge von elektrischen Spannungspulsen werden Funken erzeugt, die Material vom Werkstück auf einen durchlaufenden Draht und in das trennende Medium übertragen.

Durch die extreme Genauigkeit und der hohen Oberflächengüte ist die Herstellung filigranster Bauteile mit hohen Geschwindigkeiten möglich. Das Verfahren eignet sich daher besonders für die Fertigung von Präzisionsbauteilen mit hohen Qualitätsanforderungen.

Drahterodieren – Entdecken Sie die Möglichkeiten

Das Drahterodieren eignet sich sowohl für den Prototypenbau als auch für die Serienfertigung. Sowohl für kleinste Präzisionsteile als auch für extrem große Werkstücke - die Möglichkeiten sind nahezu unbegrenzt.

Kleinste Radien

Das Drahtrodieren, EDM (engl. electrical discharge machining), schneidet Radien bis zu 0,025mm und ist damit die ultimative Alternative für die Fertigung von Mikroteilen.

Komplexeste Formen

Mittels EDM ist das Zuschneiden komplexester Formen problemlos möglich.

Härteste Materialien

Selbst schwer fräsbare Materialien wie Titan, leitfähige Keramik oder Molybdän lassen sich mittels Drahterodieren gut bearbeiten.

Drahterodieren
  07231 / 97030
made in Germany

Daten & Fakten

Gründung
1960
Mitarbeiter
+50
Teile pro Jahr
+150 Mio
Liefergebiet
weltweit
Zertifizierung
ISO 9001:2015
IATF 16946:2016
 

Feinste Präzision

Drahterodieren

Für höchste Ansprüche in Bezug auf Form- und Maßgenauigkeit - hochpräzise Industriebauteile made by BINDER tecsys.

Anfrage
Betreff
Ihre Kontaktdaten
Ihre Nachricht
Ich stimme zu, dass meine Angaben zur Beantwortung meiner Anfrage erhoben und verarbeitet werden. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.